Rundflug Whitsunday Islands und Riff

16. Tag

Wieso dieser Tag unvergesslich war?

Elternzeit in Australien: Mit Baby an der Ostküste

Die Antwort auf diese Frage könnt ihr in meinem Blogpost über den
Perfekten Reisetag nachlesen.

Für diesen Tag haben wir einen 60-minütigen Rundflug mit gsl aviationgebucht. Wir wurden morgens an unserem Campingplatz abgeholt und zum Airlie Airport gebracht. Nach einer kurzen Einweisung ging es auch schon los mit 6 Personen in einer Jessna. Wir durften ganz hinten Platz nehmen, das Baby wurde auf meinen Schoß geschnallt und bekam im Gegensatz zu uns keine Kopfhörer. 

 

Dann dauerte es gar nicht mehr lange, bis wir und die beiden anderen Maschinen auf dem Rollfeld waren und abhoben. Der Pilot war wirklich super und erzählte uns ein wenig über die Whitsunday Islands, die wir schon nach wenigen Minuten erreichen sollten. Der Ausblick war phantastisch, trotz einigen Wolken. Wir drehten eine Extrarunde, damit Jeder (links und rechts sitzend) den bekannten Whitehaven Beach sehen und fotografieren konnte. Danach ging es noch über Hill Inlet Richtung dem Äußeren Riff, wo wir insgesamt über drei Riffs geflogen sind und unter anderem das berühmte Heart Reef gesehen haben (Riff in Herzform). So gingen auch ganz schnell 30 Minuten rum, unsere Tochter schlief indessen ein, mit dem Kopf an das Fenster gelehnt :) Also noch mehr Zeit für mich um Fotos und Videos zu machen und gar nicht zu merken, dass meine Beine fast eingeschlafen sind. 

 

Ich denke die Fotos sprechen für sich: es ist ein faszinierender Blick und war jeden Cent wert! Am Ende durften wir noch ein paar Turbulenzen erleben, da es immer mehr zugezogen hat und als wir am Boden ankamen, tröpfelte es leicht: das nenne ich mal ein gutes Timing!

 

So freuten wir uns schon auf morgen, wo wir mit dem Schiff unter anderem zu dem Whitehaven Beach fahren würden, das wir ja heute schon von Oben gesehen haben...


Elternzeit in Australien: Mit Baby an der Ostküste

Kommentar schreiben

Kommentare: 0