· 

Sydney 2016

Leider blieben uns nur wenige Tage, um diese tolle Stadt kennenzulernen und da Sydney zweifelsohne auf jeder Reiseroute stehen sollte und wir viel zu wenig gesehen haben, kann ich gar nicht alles aufzählen, was man gesehen haben muss.

 

Wir nutzten einen ausgedehnten Spaziergang durch den Hyde Park, über die Royal Botanic Gardens bis zum Opera House. Am/vom Mrs. Macquarie Chair hat man einen tollen Blick. Was sich sehr gelohnt hat, war eine Fahrt mit der Fähre nach Manly (legt an Pier 3 am Circular Quay ab, Tickets gibt es direkt am Pier), schon alleine wegen dem Ausblick auf die Skyline und die Einfahrt in Richtung Harbour Bridge.

 

Viele Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar, wenn man ein zentrales Hotel gebucht hat. Wir waren in Surry Hills, südlich der Oxford Street untergebracht und das Viertel war auch schön, mit Restaurants, Supermärkten (wie Aldi). Für unseren/einen ersten Besuch Sydneys würde ich aber das nächste Mal eine andere Unterkunft wählen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0